NESTERVAL


Dirty Faust, 2017/18 | Foto: Alexandra Thompson

Nesterval verbindet Elemente des immersiven Theaters mit klassischen Spielmethoden.

Im Zentrum von Nesterval steht die Lust am Spiel, das Entdecken von neuen Orten sowie das Erleben mit allen Sinnen. Ausgangspunkt für alle Nesterval-Produktionen sind Queerness und Diversität, das Spiel mit Identitäten und Geschlechterrollen. 

Wir brechen Erwartungshaltungen auf allen Ebenen. Dabei verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und Fiktion: Zeitsprünge, Logik-Rätsel und eine Kombination unterschiedlichster Genres und Medien finden sich in allen Abenteuern wieder. 

Bei Nesterval werden Gesellschaftsschichten und Geschlechterrollen ordentlich durchmischt, die Frage nach dem wahren Sinn mit Leichtigkeit gestellt. Klassische Literatur trifft auf Popkultur.

Schon seit unserer Gründung im Jahr 2011 ist das Publikum essentieller Bestandteil jedes Abenteuers. Viel mehr als nur Zuseher_innen sind sie Mitspieler_innen. Kreativität und Spielfreude werden angeregt.

Die Produktionen von Nesterval sind ortsspezifische Projekte, die außerhalb eines klassischen Theaterraums stattfinden. Die Inszenierungen nehmen auf den kulturellen, sozialen und historischen Hintergrund des Ortes Bezug, machen die Vielfalt der Stadt erlebbar und verschieben herkömmliche Grenzen von Kunstinstitutionen.

Jenseits des traditionellen Theaterbetriebs bringen wir den schmalen Grat zwischen Realität und Fiktion in den meist zwei bis drei Stunden langen Abenteuern ins Wanken. Die dazu eigens kreierten Geschichten werden in unterschiedlichsten Formaten präsentiert.

Unser Ensemble besteht aus Performer_innen, Drag Artists, Amateur- und Profischauspieler_innen, die in unterschiedlichen Formationen die Geschichte der sagenumwobenen Familie Nesterval erzählen. 

Mehr zur Familie Nesterval auf der familieneigenen Website.

Für private oder kommerzielle Auftragswerke dürfen wir an unsere Kollegen von Stadtabenteuer Wien verweisen.

Nesterval ist ein Teil der Vielen.