Zum Inhalt springen

Der Rosa Winkel


    DER ROSA WINKEL. DIE GESCHICHTE DER NAMENLOSEN AB MITTE MAI IN WIEN

    Wie lässt sich Gedenken heute leben? Wie drohender Gefahr etwas entgegensetzen? DER ROSA WINKEL, ab Mitte Mai für zwanzig Vorstellungen auf dem Spielplan von brut Wien, basiert auf Nestervals Erfolgsproduktion DIE NAMENLOSEN, die in der letzten Saison wochenlang im brut lief, anschließend beim Internationalen Sommerfestival Kampnagel zum „Festival-Hit im Hamburger Hafen“ wurde und die Besucher*innen hier wie dort bis ins Herz berührte. DIE NAMENLOSEN waren für den Wiener Theaterpreis Nestroy nominiert, die Hamburger Version für das nachtkritik-Theatertreffen. Die Jury des Festivals Impulse hat das Stück gerade als eine von neun herausragenden Produktionen im deutschsprachigen Raum ins Showcase des diesjährigen Festivals übernommen. Nesterval erzählt auch in der überarbeiteten Fassung unter dem Titel DER ROSA WINKEL – DIE GESCHICHTE DER NAMENLOSEN als immersives Erlebnis. Ein Abend, der unter die Haut geht: Das Stück setzt sich mit der systematischen Verfolgung und Ermordung homosexueller und trans Menschen in Wien während des Terrors des Nationalsozialismus auseinander und macht dabei das Publikum zu Gedanken der Protagonist*innen. Erinnerungskultur, die das „Niemals vergessen“ lebendig hält.

    DER ROSA WINKEL – DIE GESCHICHTE DER NAMENLOSEN: 16. Mai bis 18. Juni 2024 im brut Wien. Der Vorverkauf für die Mai-Termine ausschließlich über brut Wien startet am Montag, 29. April um 13 Uhr. Der Vorverkauf für die Juni-Termine startet am Dienstag, 21. Mai um 13 Uhr.

    Foto: Alexandra Thompson für Nesterval 2023.