Zum Inhalt springen

2021 SANKT PETER

    PREMIERE 19. Mai 2021
    SPIELORT Seeham, Salzburg
    KOPRODUKTION supergau Festival

    STÜCKBESCHREIBUNG „Sankt Peter“ basiert auf der Produktion „Das Dorf“ aus 2018 und bewegt sich – wie die Vorlage – zwischen trostlosem Bergbauernrealismus und kitschigen österreichischen Heimatfilmen. Die literarischen Vorlagen der Autorinnen und Frauenrechtlerinnen Minna Canth und Marie von Ebner-Eschenbach wurden für die Vorstellungen im Rahmen des Festivals “supergau” im Flachgau durch Franz Innerhofers “Schöne Tage” narrativ ergänzt und mit persönlichen Erinnerungen und Erlebnissen des Ensembles verwoben. Die außergeöhnliche Spielstätte in der Umgebung des Biohotels Schießentobel, der hoteleigene Armbrust-Spielstand und auch der naheliegende Kraftort in Seeham unterstrichen die Ambivalenzen des bäuerlichen Lebens annodazumal maßgeblich. Die Suche nach der Magie des Sehnsuchtsorts Heimat und die großen Fragen rund um Fremde, Gewalt, Liebe und Schuld sind zweifelsfrei seit der Uraufführung dieselben geblieben.
    Filmemacher Lorenz Tröbinger hat nicht nur selbst als Darsteller mitgewirkt, sondern das Stück auch in die Welt des Computerspiels übertragen. Somit bleiben nicht nur Erinnerungen und Fotos, sondern auch die Möglichkeit, das Stück an diesem speziellen Spielort nochmals zu erleben.

    DARSTELLER*INNEN Jakob Berka, Rita Brandneulinger, Klara Doppler, Martin Finnland, Gisa Fellerer, Julia Fuchs, Miriam Hie, Romy Hrubeš, Emilie Kleinszig, Peter Kraus, Teresa Löfberg, Aston Matters, Willy Mutzenpachner, Johannes Scheutz, Michaela Schmiedlechner, Simon Stockinger, Lorenz Tröbinger, Alkis Vlassakakis, Martin Walanka, Christopher Wurmdobler

    PRESSESTIMMEN

    Das Mitleid packt zu, wenn man die fast leere Gaststube betritt. Eigentlich beginnt eine Theateraufführung, doch hier wird geweint und gebetet. Schwarz gekleidete Frauen und Männer knien oder kauern. Zwischen Kerzen liegt ein Körper aufgebahrt, und sogleich wird man ersucht, zu dem weißen, den Frauenkörper bedeckenden Leinen vorzutreten, Wasser zu träufeln und Abschied zu nehmen.
    Salzburger Nachrichten

    LEADING TEAM
    Konzept & Regie
    Martin Finnland
    Buch Teresa Löfberg
    Co-Konzept Martin Walanka
    Produktion Emilie Kleinszig
    Choreographie Jerôme Knols
    Ausstattung Andrea Konrad
    Kostüm Andy Reiter/Marlena Gubo
    Charakterarbeit Niklas-Sven Kerck

    DOWNLOAD Programmheft

    FOTOGALERIE Facebook

    LINK Online-Spiel