Zum Inhalt springen

2020 GOODBYE KREISKY. WILLKOMMEN IM UNTERGRUND

    PREMIERE 25. November 2020
    SPIELORT online
    KOPRODUKTION brut Wien

    STÜCKBESCHREIBUNG Die allergrößten Leistungen bleiben oft im Verborgenen, bis der Zufall sie ans helle Licht der Öffentlichkeit bringt. Als der Nesterval Fonds für karitative Zwecke im Sommer 2020 die Anlage Goodbye Kreisky durch eben diesen Zufall entdeckte, wurde eines sonnenklar: Wir sind auf eine der außergewöhnlichsten Leistungen in der Geschichte der Sozialdemokratie, ja der Menschheit gestoßen. 50 Jahre lang wurden im Untergrund Wiens – unbemerkt und unberührt von populistischer Radikalisierung, von schleichender Politikverdrossenheit und autokratischen Bedrohungen – die sozialdemokratischen Grundpfeiler Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit und Solidarität nicht nur beschützt, sondern aktiv gelebt, gepflegt und für eine glorreiche Zukunft bereit gehalten. Angekommen in unserer Gegenwart, stehen die Anlage Goodbye Kreisky und die in ihr konservierten Werte, Wünsche und Sehnsüchte der “Bedroten” sinnbildlich für eine nostalgische Suche der Sozialdemokratie nach jener goldenen Zeit im Roten Wien der Kreisky-Ära. “Goodbye Kreisky. Willkommen im Untergrund” war nicht nur live online zu erleben, sondern hat sich auch in einer immersiven Spielewelt, geschaffen von Filmemacher Lorenz Tröbinger, manifestiert. 

    DARSTELLER*INNEN Sabine Anders, Eva Billisich, Rita Brandneulinger, Gellert Gerson Butter, David Demofike, Cuqui Espinoza, Andreas Fleck, Julia Fuchs, Nicole Gerfertz, Laura Hermann, Miriam Hie, Peter Hörmanseder, Romy Hrubeš, Niklas-Sven Kerck, Aston Matters, Willy Mutzenpachner, Pamina Puls, Josef Rabitsch, Andy Reiter, Johannes Scheutz, Michaela Schmidlechner, Chiara Seide, Claudia Six, Simon Stockinger, Alexandra Thompson, Alkis Vlassakakis, Martin Walanka, Christopher Wurmdobler

    PRESSESTIMMEN

    Solang die Körper als handlungsleitende Instanzen noch Distanz wahren müssen, bietet Goodbye Kreisky nicht nur willkommene Abwechslung, sondern auch das wohl bewegendste Zoom-Meeting des noch jungen Jahres 2021. 
    Kulturwoche.at

    Die Truppe Nesterval verbindet gekonnt ihr immersives Theaterformat mit gefilmten Szenen und den spielerischen Möglichkeiten von Zoom-Konferenzschaltungen. Das passt und verfängt.
    Wiener Zeitung

    Dieses innovative Abenteuertheater ist jedenfalls auf der Höhe der Zeit. Es irritiert, es regt Austausch und Neugierde an. 
    Salzburger Nachrichten

    LEADING TEAM
    Konzept & Regie Martin Finnland
    Buch Teresa Löfberg
    Co-Konzept Martin Walanka
    Produktion Emilie Kleinszig 
    Ausstattung Andrea Konrad; Christoph Anders
    Kostüm Andy Reiter
    Choreographie Jerôme Knols
    Dramaturgie Andreas Fleck
    Film Lorenz Tröbinger 
    Filmproduktion Sabine Anders

    DOWNLOAD Programmheft

    FOTOGALERIE Facebook

    LINK Online-Spiel

    SUPPORTED BY